Mochito

Auch, wenn der Mochito Cocktail hierzulande erst seit einigen Jahren als Szenegetränk richtig bekannt geworden ist, handelt es sich bei diesem Cocktail um einen echten Klassiker.
Der Mojito Cocktail wurde Anfang des 20. Jahrhundert (1910 – 1920) in der Bar “La Bodeguita del Medio” in Havanna erfunden. Zu seinen frühen Liebhabern gehörte kein Geringerer als Ernest Hemingway. Ernest Hemingway hatte in seiner Wahlheimat Kuba eine Finca (“La Vigía”) in San Francisco de Paula südöstlich von Havanna. Kuba ist auch der Schauplatz für seine Novelle “Der alte Mann und das Meer”, für die er 1953 den Pulitzer Preis und 1954 den Nobelpreis für Literatur erhielt. Nach der Revolution verließ Hemingway 1960 das Land.

Frische Kräuter einmal anders

Das Mochito Rezept hat einen Vorläufer, es basiert auf dem damals schon sehr beliebten Daiquiri. Die Basis des Mojito Cocktail ist Rum, je nach Mochito Rezept kommen Limettensaft, Zuckersirup und Soda hinzu. Der Clou ist aber die frische Minze. Sie kommt mit in den Drink und gibt, leicht zerstoßen, ihren unverwechselbaren Geschmack direkt ab. Der Mojito Cocktail ist ein typischer Sommercocktail. Durch die zerstoßene Minze, die hier einmal nicht nur als Dekoration zum Einsatz kommt, ist er sehr erfrischend. Das Mochito Rezept lässt sich variieren und wer etwas weniger Alkohol und etwas mehr Saft und Soda verwendet, kann sich eine sommerlich leichte Erfrischung ins Glas zaubern.

Hier findet Ihr weitere Mojito Cocktails und Rezepte.

Rezept für einen klassischen Mojito Cocktail

Zutaten:
Mochito

  • 6 cl Rum (weißer kubanischer)
  • 3 cl Limettensaft (möglichst frisch gepresst)
  • 2 cl Zuckersirup
  • Minzblätter (rd. 10)
  • Sodawasser
  • Eiswürfel

Zubereitung:

Limettensaft, Zuckersirup und Minzblätter in ein Longdrinkglas geben und mit einem Holzmörser die Minze etwas zerdrücken. Den Rum und die Eiswürfel hinzugeben. Zuletzt nach Belieben mit Soda auffüllen, je nachdem, wie stark der Mochito Cocktail werden soll. Statt Sodawasser kann man auch Mineralwasser mit Kohlensäure (Medium) verwenden. Mit Minzzweig dekorieren. Tipp: Minze im Kühlschrank aufbewahren, am besten leicht anfeuchten und in eine Plastiktüte einwickeln. Vor dem Einsatz dann noch einmal gut abwaschen.

Copyright 2014 | Impressum